Serpentinit Oben: Makroaufnahme des Anschliffes. der linke Teil lässt noch Relikte des mafischen Ausgangsgesteins erkennen.
Unten: Dunkles Gestein mit seidenmatt glänzenden Einlagerungen (alterierte Pyroxene)

Erläuterung zum Bild: www.Isar-Kiesel.de/kristallingesteine.html


Serpentinit
Serpentinit2