Metabasalt - Dünnschliffbilder

Zur Hauptseite, Erläuterungen: www.Isar-Kiesel.de/kristallingesteine.html

Es handelt sich um einen alterierten Metabasalt, wahrscheinlich gangförmig, sehr flach intrudiert.
Mineralbestand Pyroxen + Plag. als Phänkristall, Px ist serpentinisiert. Matrix Plagioklas, Px, Erzphasen.
Herkunft: Wahrscheinlich Paläozoikum der Nördlichen Grauwackenzone.

Alle Bilder und Text auf dieser Seite: Prof. H. Heinisch, Uni Halle


Metabasalt-porphyrische-Struktur.jpg, 100 kB Metabasalt-porphyrischeStruktur-gekreuzteNicols.jpg, 99 kB
Übersichtsbild, einfach polaris. Licht, Porphyrische Struktur des Metabasaltes
wie nebenstehend, gekreuzte Polarisationsfilter
Blasenfuellung-Zeolith-Mineralen.jpg, 104 kB Blasenfuellung-gekreuztePolaristionsfilter.jpg, 105 kB
Blasenfüllung, einfach polarisiertes Licht, mit Zeolith-Mineralen (Laumontit?) wie nebenstehend, gekreuzte Nicols.
Pseudomorphose-Pyroxen.jpg, 101 kB Metabasalt-Stein.jpg, 101 kB
Pseudomorphose von Pyroxen, serpentinisiert und umwachsen von Biotit. Matrix feinkristallin, ophitisch aus Plagioklas, Pyroxen, Opakerz. Das Original - Geröll