Geologie der Nördlichen Kalkalpen:
Die Kartenskizze umfasst den Bereich des Einzuggebietes von Isar und Loisach.
(Der zentrale Bereich der Karte enthält Wettersteingebirge, Karwendelgebirge, Vorkarwendel, Jachenau)
Bilder und Beschreibungen zu den in der Isar als Geröll vorkommenden
Gesteinsarten der Alpen sind abgelegt unter:

-> HOME: www.Isar-Kiesel.de
Molasse:
ungefaltete Vorlandmolasse,
Glazial- und Postglazialablagerungen
Faltenmolasse:
z.B. Bausteinschichten, Kohleflöze etc.
Glazial- und Postglazialablagerungen
Helvetikum:
z.B. Nummulitenkalk, Schrattenkalk, Grünsandstein
etc.
Flysch:
z.B. Reiselberger Sandstein, Sandsteine, Tone und Kieselkalke
Jura:
z.B. Fleckenmergel, Kiesel-, Hornsteinkalk, Radiolarit, Adneter Kalk
sowie inneralpine Kreide: Cenoman, Neokom
Obere Trias:
vorwiegend Hauptdolomit, weiterhin Plattenkalk, Raibler Schichten, Kössener Schichen, Oberrätkalk
Untere und mittlere Trias:
vorwiegend Wettersteinkalk und -dolomit, Partnachschichten usw.
Geologische Kartenskizze Isar-Loisachgebiet